Vieles ist abgesagt, Lesen bleibt angesagt.

Wir freuen uns über Ihre Bestellungen per Mail, Telefon und Social Media.
 
Unsere Bestell-Hotline:  2 12 14
und 01520 40 15 147 für WhatsApp und Threema
 
Montag bis Freitag sind wir von von 10 bis 18 Uhr telefonisch erreichbar, am Samstag von 10 bis 14 Uhr.
Geliefert wird nach Absprache entweder persönlich oder per DHL.
Zusätzlich bieten wir in der Jakobstraße auch eine kontaktlose Übergabe der bestellten Bücher an. Bitte vorab anrufen.
 
Wir freuen uns darauf, Sie kompetent und leidenschaftlich zu beraten.
Und falls Sie uns gerade nicht erreichen, hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen gerne zurück.
 
E-Books finden Sie übrigens wie gewohnt auf unserer Homepage.
 
Stand: 26.03.2020
x

Das Haus der Frauen

  • Titel: Das Haus der Frauen
  • Autor: Laetitia Colombani
  • Übersetzung: Claudia Marquardt
  • Sprache: Französisch
  • Verlag: S. Fischer Verlag
  • ISBN: 978-3-10-390003-3
  • Erschienen: Februar 2020
  • Einband: Gebunden
  • Umfang: 256
  • Preis: 20,00 €
In den Warenkorb

rezensiert
von:

Jasmin Khalil

Jasmin Khalil
neu

Staranwältin Solene hängt nach einem Burn-Out in der Depression fest und fängt aus therapeutischen Gründen an sich ehrenamtlich zu engagieren: Als öffentliche Schreiberin im Palast der Frauen, dem ersten Frauenhaus, das in Paris gebaut wurde. Während sie zunächst auf Misstrauen und Ablehnung bei den Frauen stößt, gewinnt sie nach und nach Einblick in eine ihr vollkommen fremde Welt aus Armut, Missbrauch und Gewalt aber auch Freundschaft und Zusammenhalt, die nach und nach auch ihr Leben und sie selbst verändert.
Neben dieser Gegenwartsgeschichte begibt sich Colombani, die schon in  „Der Zopf“ Lebensgeschichten von Frauen in den Blick nahm, die meist unbeachtet bleiben auf die Spuren einer Frau namens Blanche Peyron, die 1926 in Paris das erste Frauenhaus gründete.
Ihre Sprache ist klar und schnörkellos und sicher nicht der große literarische Wurf. Dennoch ist „Der Palast der Frauen“ ein wichtiges und sehr berührendes Buch, dass es sich zu lesen lohnt. Über eine Welt, die vielfach gar nicht wahrgenommen wird und darüber, wie wichtig es ist, für andere da zu sein und zu helfen. Auch wenn wir nur einen kleinen Teil beitragen können, ist es das, was zählt.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Bücher die Sie interessieren könnten

  1. neu

    Laetitia Colombani

    Das Haus der Frauen

    256 Seiten | 20,00 €

    Staranwältin Solene hängt nach einem Burn-Out in der Depression fest und fängt aus therapeutischen Gründen an sich ehrenamtlich zu …

  2. neu

    Astrid Seeberger

    Goodbye Bukarest

    244 Seiten | 22 €

    Astrid Seeberger beweist in “Goodbye Bukarest” eine begnadete Erzählerin zu sein. Roman steht drauf, und doch ist es hier …

  3. neu

    Isabelle Autissier

    Klara vergessen

    304 Seiten | 24 €

    Mir sind nicht wenige Parallelen in dennoch so unterschiedlichen Romanen aufgegangen. Isabelle Autissier legt mit “Klara …