Über uns

Es ist alles erlaubt, nur nicht Langeweile meinte Balzac.

Das trifft insbesondere auf Literatur zu, meinen wir. Falls Sie sich darin wieder erkennen, dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn Backhaus in Aachen ist nicht einfach nur ein Buchladen, sondern eine kulturelle Institution: Seit über drei Jahrzehnten prägen wir das literarische Leben in Aachen mit.

 

Gerade mal 100 Meter vom Markt entfernt und nahe der Uni finden Sie uns als Treffpunkt für alle Bücherfans. Natürlich führen wir alle interessanten aktuellen und früheren Bestseller. Das gemütliche Ambiente lädt sie aber auch dazu ein, nach Herzenslust zu stöbern und bei einem Kaffee zu schmökern – in klassischer oder moderner und fremdsprachiger Literatur, in Lyrik, Krimis, Kunstbänden sowie Sach- und Kinderbüchern. Ganz neu ist die Abteilung Nonbook, mit intelligenten Spielen, Kalendern und vielen schönen Dingen rund ums Buch.

 

Seit August 2011 sind wir auch im beschaulichen Aachener Stadtteil Burtscheid heimisch. Klein & fein, mit ausgewählter Belletristik und besonders schönen Kinder- und Jugendbüchern laden wir Sie auch hier zu einer literarischen Atempause im hektischen Alltag ein.

 

Zur literarischen Institution wird man erst durch Einzigartigkeit. Und die erreichen wir seit eh und je durch unsere Liebe zu ausgefallenen Titeln, die wir bei kleinen und unabhängigen Verlagen finden.

 

Wie sagte noch ein Backhauskunde? „Ihr seid die Heimat für Literaturbegeisterte.“ – Genau, so sehen wir das auch.

 

BUY LOCAL

Wir sind bei der „BUY LOCAL“-Initiative, weil wir uns einerseits den Realitäten im Handel ja nicht verschließen können und andererseits – was noch viel wichtiger ist – weil sich hier ein unfairer Wettbewerb der Internettplattform aufbaut. Wir beschäftigen Menschen hier vor Ort, bilden aus und schaffen damit Arbeitsperspektiven, unterstützen viele kleine Initiativen, Schulen, Vereine, Kindergärten, zahlen pünktlich unsere Steuern, nehmen am gesellschaftlichen Leben hier in unserer Stadt teil, begegnen unseren Kundinnen und Kunden und beraten sie gerne, halten dafür die erforderliche Infrastruktur bereit und sind entschlossen, mit vielen pfiffigen und guten Ideen, hier vor Ort für uns und unser Angebot zu werben.

 

Und warum dann „BUY LOCAL“? Na, weil diese Initiative etwas für das politische und gesellschaftliche Bewusstsein tut, die Kunden aufklärt und auf strukturellen Folgen für die Innenstädte aufmerksam macht. Nicht mit erhobenem Zeigefinger, nein, in originellen Beiträgen in Wort und Bild.

 

Wir sind übrigens Gründungsmitglied von buy local. Von Anfang an. Überzeugt.