Irgendwann werden wir uns alles erzählen

  • Titel: Irgendwann werden wir uns alles erzählen
  • Autor: Daniela Krien
  • Verlag: Ullstein
  • ISBN: 9783548061726
  • Erschienen: Juli 2019
  • Einband: Taschenbuch
  • Umfang: 236
  • Preis: 11 €
In den Warenkorb

rezensiert
von:

Bernd Brandenburg

Bernd Brandenburg
neu

Für sympathische elf Euro gibt es Daniela Kriens Meisterwerk von 2011: “Irgendwann werden wir uns alles erzählen” ist die unfassbar großartige Nachwendegeschichte mit einer seltenen Unmittelbarkeit des Zeitgeschehens. Ein Dorf vielleicht in Thüringen, eine Liebesgeschichte mit größtmöglichem Zauber, die neue Zeit voller Anfang und Ende. Ein Hochsommerflirren, das schon manches Mal kein gutes Ende ahnen lässt. Mit Sprachtalent und großem Einfühlungsvermögen in ihre Figuren – wer erinnert sich nicht mit Begeisterung an “Die Liebe im Ernstfall” ?!- schreibt Daniela Krien ihr dafür prämiertes Debüt. Ein Kracher! Sagte Bernd Brandenburg.

 

Der Verlag schreibt:

Es gibt Dinge, die können gleich erzählt werden, andere haben ihre eigene Zeit, und manche sind unsagbar.

Sommer 1990, ein Bauerndorf nahe der deutsch-deutschen Grenze, die gerade keine mehr ist. Maria wird bald siebzehn, sie wohnt mit Johannes auf dem Hof seiner Eltern, in den „Spinnenzimmern“ unterm Dach. Sie ist zart und verträumt, verkriecht sich lieber mit den Brüdern Karamasow, als in die Schule zu gehen. Auf dem Nachbarhof lebt der vierzigjährige Henner, allein. Die Leute aus dem Dorf sind argwöhnisch: Eine Tragik, die mit seiner Vergangenheit zu tun hat, umgibt ihn; gleichzeitig erregt seine charismatische Ausstrahlung Eifersucht. Ein zufälliger Blick eines Tages, eine zufällige Berührung an einem andern lösen in Maria eine Sehnsucht aus, die fremd und übermächtig ist und sie wie von höherer Gewalt geleitet in seine Arme treibt …

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Bücher die Sie interessieren könnten

  1. neu

    Bov Bjerg

    Serpentinen

    272 Seiten | 22 €

    Soeben ist bereits jetzt eines der besten Bücher des Jahres erschienen. Ich weiß, ich nehme den Mund ziemlich voll. Es gibt da die …

  2. neu

    Delia Owens

    Der Gesang der Flusskrebse

    464 Seiten Seiten | 22,00 €

    Zu Recht hat dieser Debütroman von Delia Owens gleich den Sprung in die Bestsellerliste geschafft. Wer es also noch nicht gelesen hat …

  3. neu

    Lukas Linder

    Der Letzte meiner Art

    271 Seiten | 13 €

    Christine Westermann fühlte sich bei der Lektüre an Loriot erinnert, ich stimme Elke Heidenreich zu: “der seltene Fall eines …