Vieles ist abgesagt, Lesen bleibt angesagt.

Unsere noch leicht eingeschränkten Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 9:30 bis 18:30 Uhr, am Samstag von 10 bis 16 Uhr.
 
Bestellungen nehmen wir auf allen Kanälen (Telefon/Mail/Internet/Mobil) entgegen:
Unsere Bestell-Hotline:  2 12 14 und 01520 40 15 147 für WhatsApp und Threema
Übrigens: Wir liefern auch weiterhin.
Stand: 10 August 2020
x

Hotel der Schlaflosen

  • Titel: Hotel der Schlaflosen
  • Autor: Ralf Rothmann
  • Verlag: Suhrkamp
  • ISBN: 978-3-518-42960-0
  • Erschienen: Oktober 2020
  • Einband: Gebunden
  • Umfang: 200
  • Preis: 22 €
In den Warenkorb

rezensiert
von:

Martin Schwoll

Martin Schwoll
neu

Erzählungen mit klarer Sprache, man wird direkt in das Geschehen katapultiert. Absolut empfehlenswert!

Suhrkamp schreibt dazu:

»Fear is a man’s best friend« lautet das Motto von Ralf Rothmanns neuem Erzählungsband Hotel der Schlaflosen, und tatsächlich ist es oft die Angst, die seinen Figuren aus der Not hilft. Der alternde Dozent, dem während einer Autopanne in der mexikanischen Wüste die Logik der Liebe aufgeht, die Geigerin, die eine finale Diagnose erhält, oder das Kind im Treppenflur, das seine Prügelstrafe erwartet – sie alle erfahren Angst auch als spiegelverkehrte Hoffnung. Und sogar in der erschütternden Titelgeschichte, dem Gespräch des Schriftstellers Isaak Babel mit Wassili Blochin, seinem Moskauer Henker, für den eine Pistolenkugel die letzte und höchste Wahrheit ist, lässt uns der Autor teilhaben an der Einsicht, dass es eine höhere gibt.

Nach dem überaus erfolgreichen, in fünfundzwanzig Sprachen übersetzten Roman-Diptychon Im Frühling sterben und Der Gott jenes Sommers legt Ralf Rothmann mit Hotel der Schlaflosen seinen neuen, von mitreißender Sprachkraft und großer Empathie getragenen Erzählungsband vor, elf Meisterstücke – und en passant eine Chronik menschlicher Befindlichkeiten von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart.

Zum Autor:

Ralf Rothmann wurde am 10. Mai 1953 in Schleswig geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf. Nach der Volksschule (und einem kurzen Besuch der Handelsschule) machte er eine Maurerlehre, arbeitete mehrere Jahre auf dem Bau und danach in verschiedenen Berufen (unter anderem als Drucker, Krankenpfleger und Koch). Er lebt seit 1976 in Berlin.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Bücher die Sie interessieren könnten

  1. neu

    Ralf Rothmann

    Hotel der Schlaflosen

    200 Seiten | 22 €

    Erzählungen mit klarer Sprache, man wird direkt in das Geschehen katapultiert. Absolut empfehlenswert! Suhrkamp schreibt dazu: »Fear is …

  2. neu

    Hiromi Goto

    Chor der Pilze

    259 Seiten | 22 €

    Ausgezeichet mit dem Canada-Japan Book Award sind fast schon die Orte der Handlung benannt. Ein Liebhaberstück über Identität und …

  3. neu

    Peter Stamm

    Wenn es dunkel wird

    191 Seiten | 21 €

    Lieblingsautoralarm. Hier gibt es Neues von Peter Stamm. Druckfrisch im Magritte-Gewand sind elf Erzählungen in unbedingt …