Lockdown-Öffnungszeiten 2021

Wir sind weiterhin gern für euch da!
 
Beratung und Bestellung sind auch weiterhin möglich.
Erreichbar sind wir Montag bis Freitag zwischen 9:30 und 18 Uhr, samstags von 9:30 bis 14 Uhr.

Unsere Bestell-Hotline:  2 12 14 und 01520 40 15 147 für WhatsApp und Threema

Unsere Mailadresse: jakob@backhausbuch.de
 
Abholung bestellter Ware mittels kontaktloser Übergabe am Laden Montag bis Freitag
zwischen 9:30 und 18 Uhr, samstags 10:00 bis 14 Uhr.
 
Ab einem Warenwert von circa 30 €  liefern wir auch zuverlässig aus.
 
Wir freuen uns auf Ihren Anruf und Ihre Nachricht.
 
Stand: 19.01.2021
x

DAS BUCH ALICE

  • Titel: DAS BUCH ALICE
  • Untertitel: Wie die Nazis das Kochbuch meiner Großmutter raubten
  • Autor: Karina Urbach
  • Verlag: Propyläen Verlag
  • ISBN: 9783549100080
  • Erschienen: September 2020
  • Einband: Gebunden
  • Umfang: 432
  • Preis: 25,00 €
In den Warenkorb

rezensiert
von:

Christina Hahne

neu

Empfehlung für Winterabende! Zwischen Kochbüchern habe ich dieses Buch entdeckt und es hat mich sofort gepackt. Jeder, der mal ein altes Kochbuch in der Hand hatte, kennt das Gefühl von Heimatliebe, Erinnerungen- egal ob man selbst gern kocht. Doch in diesem Buch geht es auch um die Aufarbeitung deutscher Geschichte, die Frage nach der Enteignung geistigen Eigentums. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass es auch als Sachbuch flüssig zu lesen ist. Alice Urbach, die Kochbuch-Autorin aus Wien wird durch ihre Enkelin sehr authentisch beschrieben und dadurch kann ihr Denken und Handeln absolut nachvollzogen werden. Für mich war bereits am Anfang die Beschreibung des Bedarfs an Kochschulen neu, da ich von einem Phänomen des 21. Jahrhunderts ausgegangen war. 

 

Der Verlag schreibt dazu:

Einst erfolgreiche Kochbuch-Autorin, verliert die Wiener Jüdin Alice Urbach unter den Nationalsozialisten Heimat, Familie und Karriere. Sie flieht nach England, wo sie sich als Dienstbotin durchschlägt und später ein Flüchtlingsheim für jüdische Mädchen leitet. Mit Kochunterricht versucht sie ihre Schützlinge von den Kriegswirren abzulenken. Nach dem Krieg geht Alice nach New York, gibt Kochkurse in San Francisco und stellt im amerikanischen Fernsehen ihre besten Rezepte für Mehlspeisen und Tafelspitz vor. In einer Wiener Buchhandlung findet sie sogar ihr Buch wieder. Doch wer ist der Mann, dessen Name auf dem Umschlag prangt? Hat es den „Küchenmeister“ Rudolf Rösch je gegeben? Recherchen führen Alice’ Enkelin Karina Urbach in Wiener, Londoner und Washingtoner Archive, in denen sie längst verloren geglaubte Briefe, Tonband- und Filmdokumente findet. Sie eröffnen ein bislang unbekanntes Kapitel in der Geschichte deutscher NS-Verbrechen.

 

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Bücher die Sie interessieren könnten

  1. neu

    Karina Urbach

    DAS BUCH ALICE

    432 Seiten | 25,00 €

    Empfehlung für Winterabende! Zwischen Kochbüchern habe ich dieses Buch entdeckt und es hat mich sofort gepackt. Jeder, der mal ein …

  2. Florian Grimm

    Ich esse, also jage ich

    224 Seiten | 16 €

    “Was bedeutet es, wirklich Verantwortung für seine Ernährung zu übernehmen?” hat sich Florian Grimm an einem Punkt seines …

  3. Konrad O. Bernheimer

    Gebrauchsanweisung fürs Museum

    224 Seiten | 12,99 €

    In der bekannten Reihe des Piper Verlags gibt es nun auch dazu einen Band, der es in sich hat. Der Autor Konrad O. Bernheimer ist …