Auf Erden sind wir kurz grandios

  • Titel: Auf Erden sind wir kurz grandios
  • Autor: Ocean Vuong
  • Übersetzung: Anne-Kristin Mittag
  • Sprache: Englisch
  • Verlag: Carl Hanser Verlag
  • ISBN: 9783446263895
  • Erschienen: Juli 2019
  • Einband: Gebunden
  • Umfang: 269
  • Preis: 22,00 €
In den Warenkorb

rezensiert
von:

Anna Birken

Anna Birken

Ein Muss für jeden, der Sprache liebt.

Der Debütroman „Auf Erden sind wir kurz grandios“ von Ocean Vuong zieht einen schon mit dem ungewöhnlichen Titel in seinen Bann. Sobald man das Buch dann aufgeschlagen und die ersten Seiten gelesen hat, ist man vollkommen von dem Schreibstil des Autors gefangen.
Ein vietnamesischer Junge, der als Erwachsener einen Brief an seine Mutter Rose schreibt, die diesen wahrscheinlich nicht einmal verstehen kann.
Durch den Krieg geprägt ist seine Mutter auf den Jungen in dem fremden Land angewiesen, der dort für sie mit seinem wenigen Englisch übersetzen muss. Sie arbeitet hart, um sich und ihrer ebenfalls vom Krieg gezeichneten Mutter Lan, sowie ihrem Sohn ein gutes Leben bieten zu können. Im Laufe des Buches wächst der Junge heran und bekommt seinen ersten Job auf einer Tabakfarm, auf der er seine erste Liebe Trevor kennenlernt. Dieser Begegnung und die daraus entstehende Beziehung beeinflusst den Jungen und sein weiteres Leben sehr.
Irgendwann geht er fort auf das College in New York und wird Schriftsteller, bis zwei Schicksalsschläge ihn zurück in das Dorf führen, in dem er aufgewachsen ist und seine Mutter immer  noch lebt, und von dort dann weiter nach Vietnam.
Vuongs Fähigkeit mit Sprache zu spielen, sodass sie immer zur jeweiligen Situation passt, macht das Buch und seine Figuren so realistisch und besonders.
Ein Roman, der einen nicht mehr loslässt und ein Muss für jeden, der Sprache liebt und bereit ist für eine neue und einzigartige Geschichte!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Andere Bücher die Sie interessieren könnten

  1. neu

    Delia Owens

    Der Gesang der Flusskrebse

    464 Seiten Seiten | 22,00 €

    Zu Recht hat dieser Debütroman von Delia Owens gleich den Sprung in die Bestsellerliste geschafft. Wer es also noch nicht gelesen hat …

  2. neu

    Lukas Linder

    Der Letzte meiner Art

    271 Seiten | 13 €

    Christine Westermann fühlte sich bei der Lektüre an Loriot erinnert, ich stimme Elke Heidenreich zu: “der seltene Fall eines …

  3. neu

    Daniela Krien

    Irgendwann werden wir uns alles erzählen

    236 Seiten | 11 €

    Für sympathische elf Euro gibt es Daniela Kriens Meisterwerk von 2011: “Irgendwann werden wir uns alles erzählen” ist die …