Wir sind für euch da!

Kommet gerne zuhauf… Im Rahmen der gültigen Regeln natürlich…
Und wer lieber bestellt und abholt: Die Möglichkeit der kontaktlosen Abholung an der Ladentür zu den genannten Öffnungszeiten bleibt weiterhin bestehen.
 
Die Öffnungszeiten für Ihren und euren persönlichen Besuch und weiterhin gern auch telefonische Bestellungen:
Montag bis Freitag zwischen 9:30 und 18:30 Uhr, Samstag von 9:30 bis 18 Uhr.
Unsere Bestell-Hotline:  2 12 14 und 01520 40 15 147 für WhatsApp und Threema
Unsere Mailadresse: jakob@backhausbuch.de
Ab einem Warenwert von circa 20 €  liefern wir auch zuverlässig aus.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihren Anruf und auf Ihre Bestellung per Mail oder über unsere Website.
 
Stand: 11. November 2021
x

Alphabet

  • Titel: Alphabet
  • Autor: Kathy Page
  • Übersetzung: Beatrice Faßbender
  • Sprache: Englisch
  • Verlag: Wagenbach
  • ISBN: 9783803133373
  • Erschienen: August 2021
  • Einband: Gebunden
  • Umfang: 320
  • Preis: 24,00 €
In den Warenkorb

rezensiert
von:

Barbara Stöcker

Barbara Stöcker
neu

Nach dem Mord an seiner Freundin wird der 29-jährige Simon, aus dessen Sicht der Roman verfasst ist, zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Buch setzt mit dem Beginn der Haft ein. „Es fällt kein Wort. Er könnte hier sterben, überlegt er. Könnte umgebracht werden. Drogen nehmen und die Sache selbst erledigen. Einfach alt werden…und ganz plötzlich verlangt es ihn nach dem, was er nie hatte, unbedingt, er will alles auch ohne zu wissen, was es ist! Wie sehr er den Schalter umlegen will, sich auflösen, woanders wieder auftauchen oder als jemand anderes, irgendjemand. Schon kämpft sein Herz , will aus der Brust fliehen, als sich die letzte Doppeltür zum Trakt öffnet und ihm der Gestank und das Echo von Gefangenschaft entgegenschlägt.“  Im Gefängnis lernt Simon lesen und schreiben und beginnt zunächst heimlich Brieffreundschaften mit Frauen. Zögerlich fängt er an sich mit seiner Vergangenheit und seiner Tat auseinanderzusetzen. Aber kann man in dieser Umgebung überhaupt eine Resozialisierung erreichen? Der Leser taucht tief in die Gedankengänge des Protagonisten ein, in seine Frustration, seine Wut und seine Hilflosigkeit, sich anderen zu öffnen. Je länger man liest, um so mehr Sympathien entwickelt man für Simon, zweifelt aber gleichzeitig an seiner Fähigkeit, sich grundlegend zu ändern und ist von seinen Gedankengängen und Einstellungen teilweise auch abgestoßen. Gerade diese Ambivalenz, eine Kombination aus Verletzlichkeit, Charme und Gefährlichkeit, wie Kathy Page im Nachwort erklärt, möchte sie, die selbst ein Jahr lang in einem britischen Männergefängnis gearbeitet hat, uns vermitteln.  Ihre Erfahrungen hat sie in diesem Roman verarbeitet, der vielleicht nicht immer leicht zu lesen ist, aber dafür lohnende Einblicke in einen abgeschotteten „Nicht“-Teil unserer Gesellschaft gibt und zu vielen Fragen und Gedanken Anregung gibt.

 

Der Verlag schreibt:

Simon Austen ist ebenso charmant und verführerisch wie undurchschaubar und manipulativ. Eine tickende Zeitbombe. Er durchbricht die Monotonie seiner Haft, indem er endlich Lesen und Schreiben lernt und mit seiner Therapeutin Spielchen treibt. Dabei überschreitet er immer wieder Grenzen.

Seine Kindheit und Jugend hat Simon in Heimen und bei Pflegefamilien verbracht. Nun sitzt er wegen Mordes an seiner Freundin lebenslänglich in einem Hochsicherheitsgefängnis und durchläuft verschiedene Therapien. Er ergreift die Chance, Lesen und Schreiben zu lernen, und beginnt verbotenerweise mehrere Brieffreundschaften mit unterschiedlichen Frauen. Dabei findet er immer mehr über sie heraus, ohne sich selbst zu offenbaren. Nach einer Schlägerei kommt er ins Krankenhaus und teilt dort das Zimmer mit Vic, der sich gerade in Charlotte verwandelt. Aber welche Verwandlung gelingt Simon in den dreizehn Jahren seiner Haft? Kathy Page entfaltet dieses Leben in ihrem psychologischen Drama so sezierend wie zugeneigt.

Kathy Page ist eine ungemein vielseitige Autorin, die in ihrem Werk eine immense Palette an Themen, Genres und Stilen vereint – jeweils mit beeindruckender Virtuosität. In diesem Roman verarbeitet sie eigene Erfahrungen während eines Arbeitsaufenthalts im Männergefängnis. Ohne diesen Handlungsort zu sentimentalisieren, gelingt ihr ein Bravourstück, das tiefgründig Identität, Vergebung und Gerechtigkeit verhandelt.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Andere Bücher die Sie interessieren könnten

  1. neu

    Paolo Cognetti

    Das Glück des Wolfes

    208 Seiten | 22,00 €

    Der 40- jährige Fausto ist in die norditalienische Bergwelt zurückgekehrt, um hier den Sommer über als Koch in einem einfachen …

  2. neu

    Henning Ahrens

    Mitgift

    352 Seiten | 22,00 €

    Ein Roman über eine Vater-Sohn Beziehung, über Tradition, Pflicht und Verdrängung. Der Hof der Familie Leeb wird seit Jahrhunderten an …

  3. neu

    Kathy Page

    Alphabet

    320 Seiten | 24,00 €

    Nach dem Mord an seiner Freundin wird der 29-jährige Simon, aus dessen Sicht der Roman verfasst ist, zu einer lebenslangen Haftstrafe …